Praktikumsberichte

Leitfaden für den Reflexionsbericht

Für jedes Praktikum ist ein Reflexionsbericht anzufertigen, der spätestens zwei Wochen nach Praktikumsende im Empfangssekretariat (Ansprechpartner ist Tanja Amberger (Verwaltung) im Original ab­gegeben werden muss.

Im Reflexionsbericht dokumentieren und reflektieren Sie Ihre Praxiserfahrungen in schriftlicher Form. Dabei sollen Sie nachweisen, dass und wie Sie Ihre Praxiserfahrungen mit der Entwick­lung Ihrer pädagogischen Fähigkeiten/Handlungskompetenzen verknüpfen können. Der Reflexionsbericht darf 8 Seiten nicht unter- und 12 Seiten nicht überschreiten, wobei der reflektorische Teil mindestens die Hälfte des Umfangs ausmachen soll. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Aufgabenstellungen innerhalb der Praktika. (Leitfaden Reflexionsbericht)

Für alle Praktika gilt, dass Sie sowohl in ihrem Hauptfach (Klassenlehrer), als auch in Ihrem Wahlfach/Inklusion tätig werden. Lehrproben werden in der Regel in beiden Fächern abge­nommen.

Praktikumsbericht der Praxisschule

Nach Abschluss des Praktikums erhält die Akademie von der Schule/dem Praxismentor einen Bericht. Dieser Bericht evaluiert und dokumentiert Ihren Praxiseinsatz und bildet die Grundlage für die Beurteilung Ihrer Praxisfähigkeiten. Sofern er Ihnen persönlich ausgehändigt wird, ist er im Original im Empfangssekretariat abzugeben. Sie erhalten eine Kopie.(Praxisbericht Schulmentor)