Sportunterricht an Waldorfschulen

Sportunterricht an Waldorfschulen

Die Entwicklung des Schulsports an Waldorfschulen hat im allgemeinen wissenschaftlichen Diskurs erst wenig Beachtung gefunden. Die wissenschaftliche Betrachtung der Waldorfschulen wird insbesondere von der Alanus Hochschule mit dem Ziel vorangetrieben, einen Beitrag zu aktuellen pädagogischen und didaktischen Diskussionen zu leisten. Mit diesem Symposium soll nun einerseits die Tradition des Sportunterrichts an Waldorfschulen, beispielsweise durch Bothmer-Gymnastik, gepflegt und andererseits die gegenwärtige Situation beleuchtet werden.

Aktuelle Entwicklungen des Regelsportunterrichts, der Sportwissenschaft sowie des Breiten- und Spitzensports sollen diskutiert und auf ihre Bedeutung für den Schulsport auf menschenkundlicher Grundlage geprüft werden.

Das Fortbildungsangebot richtet sich an Sportkolleg*innen und Studierende – es können Inhalte aufgefrischt, vertieft und neue Impulse gesammelt werden.

Jetzt anmelden
Jetzt anmelden
Kurs: SPO201
22.11.2019 - 23.11.2019

Zeitangaben

Freitag 12:00 – 21:00 Uhr
Samstag 9:00 – 15:30 Uhr

Kursgebühren

Die Kursgebühren betragen 195 € (inkl. 30 € Verpflegungskosten)

Zielgruppe

  • Sportlehrer*innen
  • Studierende im Bereich Sport
  • Interessierte

Leitung

Niclas Kohl
Rose Aggeler
Alina Wallmann

Veranstalter

Alanus Hochschule - Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität

Akademie für Waldorfpädagogik
Aus- und Weiterbildung Mannheim

Zielstraße 28
D-68169 Mannheim

Dr. Jens Gerdes
+49 (0) 621 309 48-15
jens.gerdes@akademie-waldorf.de

Die Akademie für Waldorfpädagogik ist eine zertifizierte Ausbildungsstätte und darf Weiterbildungsmaßnahmen für Klassenlehrer, Oberstufenlehrer, Fachlehrer für Handarbeit, Musik und Werken im Rahmen der AZAV durchführen.