Plastizieren mit Christian Breme

Beziehungskunde und Sexualität

Themen

Elemente einer Sexualerziehung aus spirituellem Verständnis

„Woher komme ich, wer bin ich, mit wem will ich mich verbinden?“

„Die seelische Entwicklung des Menschen, seine Ich-Werdung, ist von Anfang an zutiefst verbunden mit der Sehnsucht nach Begegnung, nach dem Du“ (Martin Buber). In diesen großen Zusammenhang der Entfaltung des Menschlichen müssen heute die Fragen der Liebe und Sexualität eingebettet werden. Und: Sie müssen individuell und künstlerisch beantwortet werden!

Wie fördern und entwickeln wir die leiblichen und seelischen Grundlagen der Beziehungsfähigkeit?

Wie kann man in sich Urbilder der Begegnung und Visionen der Freundschaft finden und festigen?

Wie kann eine Behandlung der menschlichen Beziehungsfragen gelingen, welche die Kinder, die Jugendlichen und die  jungen Erwachsenen in den turbulenten Entwicklungsjahren unterstützend begleitet?

Wir modellieren, zeichnen, setzen Bewegungsübungen ein und fragen gemeinsam nach den Grundlagen einer Beziehungskultur in unserer Schule, in den Familien und in den Freundeskreisen am Wohnort.

Einheit Gesellschaftliche Fragen, Erkenntnisgrundlagen und neue Perspektiven Klassenstufe
(Beispiele)
1 Der Aufklärungsgedanke; neue Perspektiven in der Waldorfpädagogik; die künstlerische Methode, der neue Tonfall 4. Klasse (Menschenkunde),
6. Klasse (Tierkunde)
2 Die Aufklärungsfrage der Kinder: Woher komme ich, wer bin ich, wohin gehe ich, mit wem will ich mich verbinden? 3. Klasse (Elternabend)
3 Die goetheanistische Methode 5. Klasse (Pflanzenkunde)
4 Goetheanistische Anatomie, die Überwindung isolierter Betrachtungsweisen 7. Klasse (Lebenskunde)
5 Das ganze Menschenbild: Anatomie – Physiologie – Psychologie – Biographie; Internetpornographie 8. Klasse (Menschenkunde)
6 Genderfragen, Fragen der Verhütung 9. - 10. Klasse (Philosophie)

Zeitplan

Freitag Samstag
8:30    3. Einheit
10:00    Kaffeepause
10:15    4. Einheit
11:45    5. Einheit
13:15    Mittagessen
14:30    6. Einheit
16:00    Kaffeepause
16:30    1. Einheit 16:30    Fragen, Rückblick, künstlerischer Abschluss
18:00    Abendessen 17:30    Ende
19:00    2. Einheit
20:30    Feierabend

 

 

Download Flyer

 

 

Dozenten

Christian Breme

1950 in Hamburg geboren. Studium der Architektur, Bildhauerei und Pädagogik. 35 Jahre Lehrer an den Waldorfschulen Bonn und Basel. Bildhauerische Tätigkeit. Lehrtätigkeit an der Freien Hochschule in Stuttgart und an der Hochschule für Anthroposophische Pädagogik in Dornach. Ausgedehnte Kurstätigkeit auf dem Gebiet der plastisch erarbeiteten Embryologie und der Beziehungskunde. Publikationen zu künstlerischen und pädagogischen Themen.

(weitere Informationen unter www.ikaros.cc)

Jetzt anmelden
Jetzt anmelden
Kurs: PLA181
13.10.2017 - 14.10.2017

Zeitangaben

Freitags 16:30 – 20:30 Uhr
Samstags 8:30 – 17:00 Uhr

Kursgebühren

195 €/Wochenende (inkl. 30 € Verpflegungskosten). 

Zielgruppe

  • Lehrer
  • Eltern
  • Interessierte

Akademie für Waldorfpädagogik
Aus- und Weiterbildung Mannheim

Zielstraße 28
D-68169 Mannheim

Valerie Andermann
+49 (0) 621 309 48-15
veranstaltung@akademie-waldorf.de