Eurythmiefachtagung 2018

Gesundung in der Bewegung

Eurythmie-Unterricht für Kinder mit besonderem Förderbedarf stellt an die Unterrichtenden andersartige Ansprüche als dies an Regelschulen der Fall ist.

In der Fachtagung wird ein inhaltlicher Schwerpunkt die musikalisch-eurythmische Bewegung in ihrer gesundenden Wirkung auf den Menschen sein, respektive auf die Schüler im Eurythmie-Unterricht.

Dieses Jahr möchten wir auch ganz herzlich die Kollegen einladen, welche mit Erwachsenen z. B. in heilpädagogischen Einrichtungen und Gruppen eurythmisch arbeiten.

Themen

Arbeitsgruppen

Sie können entweder die Arbeitsgruppe A belegen oder Sie entscheiden sich für die Arbeitsgruppen B und C in Kombination.

Arbeitsgruppe A mit Ulrike von Tschammer
Begegnung auf Augenhöhe – Eurythmie-Unterricht in Sonderschulen und in der Heilpädagogik.

  • Eurythmie im Alltag mit Erwachsenen mit Hilfebedarf/ Behinderung
  • Erwachsene Menschen  mit Asistenzbedarf benötigen individuelle Ansprache.
  • Wie können wir ein Thema so unterschiedlich gestalten, dass jeder daran teilnehmen kann?
  • Wie können wir uns gegenseitig unterstützen und lebendig bleiben in der Arbeit?

Einen kleinen Einblick aus der Arbeit von Frau Tschammer mit ihrer Bühnengruppe finden Sie unter: https://youtu.be/AvyOzL9btMA.

Arbeitsgruppe B mit Imke Wendela Glasl
Takt, Rhythmus und Klang als Grundlage zur Leibesbildung in verschiedenen Altersstufen.
Wie können wir die Formkräfte, die Aufrichtekräfte und die Schutzhülle bei Kindern und Jugendlichen stärken und pflegen?
Musikalisch-rhythmische Unterrichtsbeispiele: Kindergarten, 1. Klasse bis ca. 8./9. Klasse.

Arbeitsgruppe C -  Katharina Ellsässer
Lauteurythmie-Toneurythmie-Stille Eurythmie.
Elemente aus der hygienischen Eurythmie führen zu künstlerischem Schaffen in Mittel- und Oberstufe. Heilung in der Bewegung entsteht, indem die Schüler lernen, durch Eurythmie einen „sicheren Ort“ in sich zu entfalten.

Download Flyer

Dozenten

Dr. Martin Straube

Referent zu medizinischen, pädagogischen und zu Themen der Kunst; Dozent für Apotheker, Ärzte, Heilpraktiker und Hebammen für Firmen, Schulen, Kindergärten und Ausbildungsstätten; Mitbegründer und Referent des Internationalen Instituts für Notfall- und Traumapädagogik gGmbH (iintp).
Medizinstudium Freiburg/Kiel; Tätigkeiten u.a. in Filderklinik, städtisches Krankenhaus Pforzheim, Klinik Öschelbronn, eigene Kassenpraxis mit Schwerpunkt HIV/AIDS, Ita Wegman Berufskolleg, Pforzheim, Institut für heilpäd. Lehrerbildung, Witten; Schularzt; Akademierat der Carus Akademie; Leitung der Hamburger Patientenakademie; notfallpädagogische Einsätze.

Katharina Ellsässer

Eurythmiestudium in Hannover und Stroud, England; MA Studium Schwerpunkt Eurythmietherapie Alfter/England; seit 1995 an der Sonnenhellweg-Schule Bielefeld als Eurythmielehrerin, Eurythmietherapeutin, in der Klassenbegleitung und im heilpädagogischen Reiten.

Imke Wendela Glasl

Eurythmiestudium in Dornach am Eurythmeum Elena Zucolli; künstlerische Tätigkeit, Goetheanumbühne u.a.; Eurythmieunterricht RSS Wien-Mauer; Heileurythmiestudium in Unterlengenhardt; 2006-2014 Eurythmie/Heileurythmie, heilpäd. Heim-Sonderschule Sonnenhof Arlesheim; seit 2014 Eurythmie/Heileurythmie an der Heilpädagogischen Tagesschule in Biel/Bienne.

Ulrike von Tschammer

Ausbildung als Eurythmistin, Sozialwirtin, Psychomotorikerin, Heileurythmistin M.A., Mediator; Tätigkeit: Mitarbeit Dorfgemeinschaften Lehenhof/Hermannsberg/Lebensgemeinschaft Hausen (psychiatrische Nachsorge); seit sechs Jahren tätig in Suchtarbeit und Notfallpädagogik; Lehrbeauftragte für Eurythmie  Fachschule für Sozialwesen in Frickingen.

Margarete Kokocinski

Studium der Eurythmie Hannover/Den Haag; Achtjährige Lehrertätigkeit Dresden/Mannheim; 2011/12 Mitglied Else-Klink Ensemble Stuttgart und Dozentin am Eurythmeum Stuttgart; 2012/13 Dozentin an der Hogeschool Helicon, Euritmi Academie Den Haag; seit 2012 Mitarbeiterin von IPEU, - Initiative Pädagogische Eurythmie. Seit 2015 Künstlerische Mitarbeiterin für Eurythmie an der Alanus Hochschule in Mannheim und der Akademie für Waldorfpädagogik.

Jetzt anmelden
Jetzt anmelden
Kurs: EUR18
25.01.2018 - 27.01.2018

Zeitangaben

Donnerstag 18:00 – 20:30 Uhr
Freitag 9:00 – 20:30 Uhr
Samstag 9:00 – 13:00 Uhr

Kursgebühren

Die Kursgebühren betragen 160 € (inkl. 30 € Verpflegungskosten).

Zielgruppe

  • Eurythmisten
  • Bewegungstherapeuten
  • Heilpädagogen

Leitung

Margarete Kokocinski

Akademie für Waldorfpädagogik
Aus- und Weiterbildung Mannheim

Zielstraße 28
D-68169 Mannheim

Valerie Andermann
+49 (0) 621 309 48-15
veranstaltung@akademie-waldorf.de

Die Akademie für Waldorfpädagogik ist eine zertifizierte Ausbildungsstätte und darf Weiterbildungsmaßnahmen für Klassenlehrer, Oberstufenlehrer, Fachlehrer für Handarbeit, Musik und Werken im Rahmen der AZAV durchführen.