Mathematik in der Oberstufe

Mathematik in der 10. Klasse

Ziel der Fortbildungsreihe für Mathematiklehrer mit dem erweiterten Angebot ist es, das Spezifische eines auf der Waldorfpädagogik aufgebauten Mathematikunterrichts noch genauer kennenzulernen.

Am Beispiel ausgewählter Inhalte werden pädagogische sowie methodisch-didaktische Hinweise und Anregungen gegeben und im Gespräch entwickelt.

Über das Inhaltliche hinaus werden praktische Unterrichtsfragen angesprochen:

  • Die Dreigliederung des Hauptunterrichts und die Behandlung desselben Stoffs an aufeinander folgenden Tagen.
  • Die Rolle der Sprache, des Denkstils und der Gestik des Lehrers bei der Unterrichtsgestaltung.
  • Die Bedeutung von Tafelanschrieb und Tafelzeichnungen.
  • Die Bedeutung selbst erstellter Übungsaufgaben, auch mit Bezug auf lebenspraktische Fragen.
  • Die Binnen-Differenzierung innerhalb einer Klasse, in der Schüler mit unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam unterrichtet werden.

Künstlerische Interventionen

Eurythmie: Wie kann die Eurythmie in ihrer künstlerischen Bewegung die Entwicklung der Fähigkeiten für ein mathematisches Verständnis unterstützen? An eurythmischen Übungen aus den verschiedenen Klassenstufen soll dies im gemeinsamen Bewegen erlebbar werden.

Plastizieren: Von der Tonmasse zur Form zu gelangen, bedarf im Tun die Präsenz des Menschen. Die Form, die die Idee der Aufgabe tragen soll, bedarf der inneren Tätigkeit. Diese Tätigkeit untestützt das Denken.

Download Flyer

Themen

  • arithmetische und geometrische Folgen
  • Potenz-, Wurzel- und Logarithmenrechnung
  • Logarithmen in Natur, Kunst und Wissenschaft
  • von den Strahlensätzen zur Trigonometrie und ihren vielfältigen Anwendungen
  • Künstlerische Intervention: Eurythmie

Dozenten

Rolf Rosbigalle

Seit 1979 als Waldorflehrer tätig, hauptsächlich Mathematik und Physik in der Oberstufe. Seit 1984: FWS Lübeck, Mitarbeit in diversen regionalen und überregionalen Gremien der Waldorfbewegung sowie in der Lehrerbildung (Dozent der Seminare Kassel, Mannheim, Hamburg, Kiel; Ausbildung in der Praxis; Lehrplanarbeit).

Claudia Lasnier (Eurythmie)

Eurythmistin, Studium am Eurythmeum Stuttgart. Seit 1983 Eurythmielehrerin an der FWS Mannheim. Verschiedene Eurythmieprojekte in Deutschland, Österreich, USA, Taiwan. Gastdozentin an der Akademie für Waldorfpädagogik und am Kindergarten- Seminar in Mannheim.

Jetzt anmelden
Jetzt anmelden
Kurs: MOS182
17.11.2017 - 19.11.2017

Zeitangaben

Freitags 16:30 – 20:30 Uhr
Samstags 8:30 – 20:30 Uhr
Sonntags 8:30 – 12:30 Uhr

Kursgebühren

Die Kursgebühren betragen 195 €/Wochenende (inkl. 30 € Verpflegungskosten).

Zielgruppe

  • Mathematiklehrer an Waldorfschulen und an anderen Schulen, die den waldorfpädagogischen Ansatz kennenlernen wollen.
  • Studierende des Oberstufenstudienganges mit dem Fach Mathematik

Die Teilnahme an allen fünf Wochenenden ist sinnvoll, aber nicht Bedingung.

Akademie für Waldorfpädagogik
Aus- und Weiterbildung Mannheim

Zielstraße 28
D-68169 Mannheim

Valerie Andermann
+49 (0) 621 309 48-15
veranstaltung@akademie-waldorf.de