Fragen und Antworten

Die Weiterbildung beginnt jährlich im Herbstsemester, das am 1. September startet.

Es gibt keine Bewerbungsfrist. Wir bitten Sie jedoch, sich möglichst noch vor Juli zu bewerben – danach gibt es nur noch begrenzt Zulassungsgespräche.

Bitte schicken Sie uns per Post eine vollständige Bewerbungsmappe mit folgenden Unterlagen:

  • Kurzes Anschreiben unter Bezugnahme auf das Zulassungsgespräch
  • tabellarischer Lebenslauf, falls noch nicht vorliegend
  • ausführliches Motivationsschreiben, falls noch nicht vorliegend
  • beglaubigte Abschlusszeugnisse (ggf. mit amtlich beglaubigter Übersetzung)
  • eine Meldebescheinigung einer deutschen Krankenkasse zur Vorlage an Hochschulen (eine Kopie der Versichertenkarte reicht hierbei nicht aus)
  • 2 Passfotos
  • bei ausländischen Weiterbildungsinteressierten einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (durch TestDaF, DSH oder ein gleichwertiges Zertifikat)

Sie können uns die Mappe mit den Unterlagen per Post schicken oder gern auch persönlich vorlegen. Da wir einige Dokumente im Original benötigen, ist eine Einschreibung per E-Mail leider nicht möglich.

Entweder einmal pro Semester (im Oktober bzw. im März) oder bei Ratenzahlung zehnmal im Jahr von Oktober bis Juli.

Der Kauf eines Semestertickets ist freigestellt – den Solidaritätsbeitrag von momentan 22,80 € pro Semester zur Finanzierung des günstigen Semestertickets müssen allerdings alle Studierenden bezahlen, unabhängig davon, ob es gekauft wird oder nicht.

Sofern alle Formalitäten erfüllt sind, erhalten Sie Ihren Studierendenausweis am ersten Veranstaltungstag. Außerdem bekommen Sie eine Bescheinigung – mit diesen beiden Unterlagen können Sie das Semesterticket bei allen Verkaufsstellen der Deutschen Bahn oder bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (Möhlstraße 27 in Mannheim) kaufen.


Sollte Ihnen eine Frage fehlen oder eine Antwort nicht ausführlich genug sein, ergänzen wir gern. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an pr@akademie-waldorf.de.

Die Akademie für Waldorfpädagogik ist eine zertifizierte Ausbildungsstätte und darf Weiterbildungsmaßnahmen für Klassenlehrer, Oberstufenlehrer, Fachlehrer für Handarbeit, Musik und Werken im Rahmen der AZAV durchführen.